Der schönste Tag

Erinnern – das ist – vielleicht – die qualvollste Art – des Vergessens – und vielleicht – die freundlichste Art – der Linderung – dieser Qual.

Erich Fried im Falter gelesen

Der Kinofilm »Der Schönste Tag« und die Serie »Sprich Mit Mir« ist das Ergebnis einer weltweit einzigartigen dokumentarfilmischen Arbeit. Kamera und Mikrofon lassen das Publikum an einmaligen Dialogen zwischen Zeitzeugen und ihren Enkelkindern teilnehmen. Das Vermächtnis einer Generation, die jeder Wahrscheinlichkeit zum Trotz das größte Leid der Menschheitsgeschichte überlebt hat, ist eine eindringliche Warnung: Das Unbegreifliche kann in jedem Moment wieder geschehen.

Spieltermine:

  • 4. Februar – 18:00 Uhr
  • 5. Februar – 18:00 Uhr
  • 6. Februar – 11:00 Uhr und 18:00 Uhr
  • 7. Februar – 17:00 Uhr
  • 8. Februar – 18:00 Uhr
  • 9. Februar – 20:15 Uhr
  • 10. Februar – 18:00 Uhr

Ticketkauf und weitere Informationen zu den Spielterminen – hier

Trailer

Zuhören und hinhören

Was fast alle Geschichten in „Der schönste Tag“ eint, ist das Schweigen in den Jahren nach dem Krieg. Die Idee, Großeltern mit ihren Enkelkindern sprechen zu lassen, sei unter anderem von der Arbeit der Soziologin Gabriele Rosenthal angestoßen worden.

„Der schönste Tag“ ist 2021 bei der Diagonale mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden, jetzt startet die Dokumentation in den heimischen Kinos und auch die Serie wird in Ausschnitten im Kino präsentiert. Mehr dazu auf Ö1