Jüdische Hilfe während der NS-Zeit in Favoriten

Wilhelm Bettelheim war Arzt, mit einer Praxis in der Favoritner Laxenburger Straße, wo auch der Sohn des Ehepaar Bettelheim im letzten Kriegsjahr geboren wurde.  Seine ersten drei Lebensmonate verbrachte er im Versteck der jüdischen Familie, in einem Weinkeller in Hagenbrunn am Bisamberg. Am 12. Jänner 2017 wurde dieser Sohn, der ebenfalls Wilhelm hieß, mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Damit wurde er für seine wertvolle Beiträge bei der Aufarbeitung der „braunen Flecken“ bei den Wiener Philharmonikern und seine intensive Erinnerungs- und Aufklärungsarbeit – auch als Chronist der eigenen tragischen Familiengeschichte – gewürdigt.

Wilhelm Bettelheim erzählt die Geschichte seiner jüdischen Familie anläßlich der Eröffnung des „Weg der Erinnerung“ in Brigittenau 2010

Seine Eltern waren einer der wenigen Juden, die während des Krieges in Wien blieben und überlebten – aber mit der ständigen Angst, deportiert zu werden. Sein Vater war Arzt, mit einer Praxis in der Favoritner Laxenburger Straße, wo Bettelheim auch im letzten Kriegsjahr geboren wurde. Sein Onkel, seine Tante und deren Mann flohen nach der Annexion Österreichs durch Hitler-Deutschland nach Frankreich. Nach ihrer Emigration lebten sie in Avignon – bis die Nazis auch in Frankreich einmarschierten Wie viele andere geflohene Juden wurden sie vom – mit den Deutschen kollaborierenden – Vichy-Regime interniert, nach Drancy gebracht, und von dort nach Auschwitz deportiert, wo sie ermordet wurden.

Zu den sympathischsten Patienten meines Zahnarztvaters Dr. Wilhelm Bettelheim, in der Favoritner Laxenburgerstraße 32, gehörte Familie Bronner. Sie bestand aus dem Vater des Musikgenies, Jakob Bronner, Tapezierer aus Siprav in Galizien, seiner Frau Rosa aus Semetsbanya in Ungarn, sowie den Söhnen Robert und Gerhard. Jakob Bronner wurde 1885, Rosa Bronner 1887, Robert Bronner wurde 1912 und unser Gerhard 1922 geboren. Alle waren witzig, fortschrittlich und lebenslustig.

Der Sohn Wilhelm Bettelheim anläßlich der Favoritner Erinnerungen an Gerhard Bronner

Quellenverzeichnis